Was das Riesenfaultier mit der Alligatorbirne zu tun hat

Eine kleine Geschichte aus der Tiefe der Zeit und mein Rezept für Guacamolecreme.Faultier alligatorbirnr

Das die Avocado nicht nur lecker , sondern auch sehr gesund ist hat sich herumgesprochen. Und interessant ist sie auch mit ihrem großen Samen, den wir so gerne einpflanzen. Meist ohne zu wissen damit in der Tradition der Amerikanischen Megafauna zu stehen.

Barlow und Martin haben die Avocado als eine Pflanzenart identifiziert, die sich in einer ökologischen Beziehung mit großen Säugetieren entwickelte. Diese großen Säugetiere, beispielsweise das südamerikanische Riesenfaultier, sind mittlerweile ausgestorben. Sie fraßen die Früchte inklusive ihres mildgiftigen Samens und schieden die Samen in weiter Entfernung von der Mutterpflanze mit ihrem Dung wieder aus. Heute hat der Avocadobaum keine natürliche Samenverbreitungstechnik mehr, durch den Menschen ist er allerdings trotzdem erhalten geblieben. [https://de.wikipedia.org/wiki/Avocado]

Wer mehr über diese tolle Frucht erfahren möchte, dem empfehle ich den sehr guten Wikipedia Artikel Avocado, mit einer tollen Sortenübersicht und Tabellen mit den Inhaltsstoffen.

Vor vielen Jahren stieß ich auf ein Guacamolerezept und habe es über die Jahre leicht verändert. Diese Guacamole paßt hervorragend zu Tortilla-Chips und anderen Knabbereien, aber auch als Dip am Grill.

Zutaten:

Avocado, Sorte Hass 2 Stück
Schalotten 2 Stück
Knoblauch 1/2-1 Zehen
Tomaten 1 Stück
Chilli 05-1 Stück
Dijon Senf 2 Tl
Kapern 2 Eßl
Sardellenfilets 4-6 Stück
Koriandergrün 1 Tl
Zitronensaft 2 Eßl
Salz
Pfeffer

Die Tomaten häuten, vierteln und das Innere entfernen. Das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Schalotten und Knoblauch schälen und in grobe Würfel schneiden. Die Chilli entkernen, weiße Zwischenwände entfernen und in grobe Ringe schneiden. Frisches Koriandergrün hacken oder Koriandergrün aus dem Glas verwenden. Avocado aufschneiden, den Kern entfernen und das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der Schale lösen, grob hacken.

In einem Blitzhacker Schalotten, Knoblauch, Chilli, Kapern und Sardellenfilets fein hacken. Die Avocado, Dijon Senf, Koriandergrün und Zitronensaft zugeben und gut untermixen. Die Tomatenwürfel unterheben.  Mit Salz und Pfeffer würzen. Doch Vorsicht, es braucht eine Zeit zum durchziehen. Im Kühlschrank min 3 Stunden ruhen lassen.

Hier ein Beispiel mit Guacamole als Füllung einer Artischocke.

Artischocke mit Avocadocreme und marinierten Tomatenwürfeln

 

 

Eure Meinung interessiert mich! Über dieses Kontaktformular könnt Ihr mir Euer Lob und euren Tadel mitteilen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s