Hühnerfond

Dieses Rezept für einen einfachen Hühnerfond liefert ein vielseitig verwendbares Ergebnis. Alles universeller Geflügelfond ist er Grundlage für Suppen und Saucen. Durch Einfrieren oder Einkochen ist er ständig verfügbar.

Zutaten:

Hühnerklein 1500 g
Zwiebeln 2-3 Stück
Karotten 1-2 Stück
Sellerie 1/4-1/2 Stück
Lauch 1/2 Stück
Knoblauch 4-5 Zehen
Ingwer 1 5cm Stück
Pfeffer, schwarz 1/2 Tl
Piment 1/2 Tl
Lorbeer 1 Blatt
Wacholderbeeren 3-4 Stück
Liebstöckelblätter 2 Eßl
Salz 1 Eßl
Wasser 2,5 Liter
  • Die Zwiebeln mit der Schale halbieren und mit der Schnittseite auf den Topfboden setzen. So trocken anrösten. Die restlichen Gemüse dazugeben und eine Minute mitrösten. Mit einem halben Liter kaltem Wasser ablöschen und das noch tiefgefrorenen Hühnerklein dazugeben. Die restlichen 2 Liter Wasser zugeben und langsam zum Kochen bringen.
  • Abschäumen ja oder nein? Wer will kann abschäumen, ich tue es nicht.
  • Pfeffer- und Pimentkörner grob mörsern, Wacholderbeeren anquetschen und mit den restlichen Zutaten zu dem Fondansatz geben. Mit Deckel und bei schwacher Hitze nun 3 bis 3,5 Stunden gerade sieden lassen. Den Fond im Topf über Nacht abkühlen lassen.
  • Fond etwas erhitzen und durch ein feines Sieb gießen. Den klaren Fond nochmal 15 Minuten aufkochen und entweder zum Einfrieren abkühlen lassen oder in Twist-Off Gläser einkochen.

Einkochen des Hühnerfonds (ergibt ca 6 Gläser à 435 ml)

  • Twist-Off Gläser in den kalten Backofen setzen. Die Deckel separat in einen Topf mit Wasser. Nun den Ofen auf 200 Grad Celsius aufheizen und 10-15 min halten. Backofen ausschalten und Gläser abkühlen lassen. Die Deckel im Topf 10-15 Minuten kochen. Im heißen Wasser belassen.
  • Den Hühnerfond noch heiß, vorsichtig in die sterilisierten Gläser gießen bis max 1 cm unter dem Rand. Mit den sterilisierten Deckeln verschließen und in die Fettpfanne, oder ein tiefes Backblech, auf Küchenkreppblätter setzen. Die Gläser sollten sich nicht berühren. Nun heißes Wasser in das Blech gießen, 2 – 3 cm hoch.
  • Bei 175 Grad Celsius nun erhitzen bis erste Bläschen in den Gläsern aufsteigen. Nun die Temperatur 60 min halten und den Backofen abschalten. Die Gläser noch min 30 Minuten im Backofen, bei geschlossener Tür, belassen. Besser ganz auskühlen lassen.
  • Die Gläser auf Verschluß prüfen (Deckel eingezogen?) und kühl und dunkel lagern.

_DSC7321

 

Eure Meinung interessiert mich! Über dieses Kontaktformular könnt Ihr mir Euer Lob und euren Tadel mitteilen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Hühnerfond

  1. Pingback: Karotten Lauch Bouillon | oliverstwistfoodblog

  2. Pingback: Huhn-Gemüse-Teller | oliverstwistfoodblog

  3. Pingback: Hühnerbrühe mit Eierstich | oliverstwistfoodblog

  4. Pingback: Essenz von grünem Spargel | oliverstwistfoodblog

  5. Pingback: Pollo fino mit Oliven auf Wurzelgemüsen und Weißweinrisotto | oliverstwistfoodblog

  6. Pingback: Frühlingssuppe mit Eierstich und Geschichte | oliverstwistfoodblog

  7. Pingback: Paprika-Lauch-Suppe | oliverstwistfoodblog

  8. Pingback: Kartoffelsuppe mit Kresse | oliverstwistfoodblog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s