Toastbrot – Saatentoastbrot

Die Experimente mit dem Toastbrot sind fürs Erste abgeschlossen. Grundlage ist das Pain de Mie nach Jeffrey Hamelman in der Version vom Plötzblog.

Meine Idee war ein Toastbrot mit aktivem Gerstenmalz zu backen um so die Knuspereigenschaften noch zu verbessern. Ein hohes Ziel, da das Ausgangsbrot bereits das Beste war was ich an Toastbrot gegessen hatte. Zusätzlich habe ich noch eine Variante mit Saaten (Sonnenblumenkerne, Leinsamen) getestet. Diese ist ähnlich fluffig wie das Toastbrot ohne Saaten, backt aber etwas niedriger aus. Geschmacklich ist es eine Steigerung, zumindest aber eine tolle Alternative.

Hier also das überarbeitete Rezept für eine

Kastenform 30 cm:

Weizenmehl 550 200 g
Weizenvollkornmehl 140 g
Wasser 220 g
Trockenhefe 3 g
Gerstenmalz, aktiv 8 g
Salz 7 g
Butter 20 g
Süße Sahne 20 g

alternativer Saatenzusatz:

Leinsamen,
geschrotet
30 g
Sonnenblumenkerne 35 g
  • Alle Zutaten werden erst auf Stufe 1 der Küchenmaschine für 3 Minuten vermischt und dann 15-20 Minuten auf Stufe 2 geknetet bis der Teig sich vom Boden löst.
  • 2 Stunden abgedeckt bei 26-28 Grad Celsius gehen lassen. Nach einer Stunde einmal falten.
  • Den Teig erst rund wirken und dann lang stoßen.
  • Den Teigstrang vierteln und die Teile um 90 Grad versetzt in die, mit Backpapier ausgelegte, Form setzen.
  • Die Form mit Alufolie verschließen und 90 Minuten gehen lassen.
  • Im auf 210 Grad Celsius vorgeheizten Backofen ca 35-40 Minuten, auf dem Stein, backen.
  • Sofort aus der Form nehmen und auskühlen lassen.

 

Advertisements

2 Gedanken zu “Toastbrot – Saatentoastbrot

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s