Zwiebelschrippen

Lecker und deftig sind diese Zwiebelschrippen. Eine gute Unterlage für Wurst, Mett und Co. Die dünne Kruste ist aromatisch und die feuchte Krume wohlschmeckend. Die idealen Brötchen für eine deftiges Frühstück oder am Abend zum Bier.

Ich wollte relativ schnelle Brötchen mit Zwiebeln haben und habe so ein Rezept vom Plötzblog leicht verändert. Die Berliner Schrippen ohne Vorteig mit 550er Mehl von der Kienzlen-Mühle in Tübingen-Unterjesingen und Gerstenmalz. Das qualitativ sehr hochwertige Mehl hat eine höhere Wasserbindungsfähigkeit. Ich habe rote Zwiebeln genommen, die werden dunkler und sind etwas feiner im Geschmack.

Zutaten für den Hauptteig:

Weizenmehl 550 495 g
Wasser 325 g
Trockenhefe 5 g
Salz 10 g
Gerstenmalz 7 g

Zutaten für Röstzwiebeln:

rote Zwiebeln 5 Stück
Knoblauch 2 Zehen
Honig 2 Tl
Butterschmalz 3-4 Eßl
  • Die Zwiebeln schälen und in nicht zu feine Würfel schneiden.
  • Den Knoblauch schälen und grob hacken.
  • Das Butterschmalz in einer schweren Pfanne erhitzen und die Zwiebelwürfel darin in 20 Minuten bräunen.
  • Honig und Knoblauch zugeben und 5 Minuten mitschwitzen wobei der Honig karamelisiert. Alles in einer Schüssel beiseite stellen.
  • Mehl, Hefe, Salz und Gerstenmalz mischen und mit dem Wasser 5 Minuten bei Stufe 1 der Küchenmaschine kneten. Dann weitere 5 Minuten auf Stufe 2.
  • Die Zwiebelmischung zugeben und untermischen. Weitere 5 Minuten bei Stufe 2 kneten und dann mit einem Tuch abdecken.
  • Es folgt die Stockgare mit 110 Minuten. Nach 30, 60 und 90 Minuten jeweils kräftig dehnen und falten.
  • Den Teig mit der Hand einmal durchkneten und acht Portionen abstechen. Diese rundschleifen und mit Schluß nach oben für 30 Minuten im Bäckerleinen in die Gare geben.
  • Die Teiglinge im auf 230 Grad Celsius vorgeheizten Backofen mit Backstein für 20 Minuten mit viel Dampf backen.
  • Auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s